Workshops für Gruppen und Teams

Professionalität im äußeren Erscheinungsbild und Auftreten

                        Haben Sie das Zeug zum Helden?

                        Heute schon begeistert?

Aufgabe

Die Teilnehmer erlernen mit Interventionen aus Beratung, Coaching und praxisorientiertem Training vom Scheitel bis zur Sohle sympathisch, überzeugend und professionell aufzutreten. Ohne erhobenen Zeigefinger wird den Teilnehmern Spaß an der neuen Dienst- und Teambekleidung, körpersprachlicher Präsenz, Servicekette und Servicestandards vermittelt.

Zielgruppe

Dienstbekleidungsträgerinnen und –träger unterschiedlicher Funktionsgruppen.

Ziel

  • Die Teilnehmer kennen und leben die besondere Rolle des Dienstbekleidungsträgers.
  • Sie kleiden, bewegen und verhalten sich rollen- und situationsadäquat, sowohl Mitarbeitern, Kollegen, Vorgesetzten, Kunden und Gästen, als auch Servicepartnern gegenüber und stellen sich interkulturell sensibel auf die Bedürfnisse ihres Gegenübers ein.

Inhalte

  1. Aussehen:
    Der erste Eindruck – Entscheidung in Sekunden. Sympathiefaktoren: Sympathisch sein kann man lernen. Style Check. Der letzte Schliff: Typ- und anlassgerechte Accessoires, Strümpfe und Schuhe, Bindetechniken für Schals und Krawatten. Tipps zur Kleider- und Schuhpflege. Pflegetipps für Hände, Haut, Make-up und Frisur.
  2. Körpersprache:
    Kommunikation beginnt im Körper – nicht im Kopf. Mimik, Gestik, Körperhaltung und Bewegung. Stimmung der Stimme. Innere und äußere Haltung klären.
  3. Umgangsformen
    und Kulturtechniken im Service und Kundenkontakt: Grüßen, Begrüßen, Verabschieden, Distanzzonen und Höflichkeitsformen.

Methoden

Präsenztraining, aktivierende, praxistaugliche, sofort umsetzbare Übungen, Interventionen aus Beratung und Coaching.

Setting

Gruppe, Team

Dauer

Tagesveranstaltungen mit maximal 8-12 Teilnehmern für Frauen und Männer.